Nachweise für deinen Auslandsaufenthalt

Reisevorbereitung
Nachweise für Freiwilligenarbeit

Warum braucht RGV Nachweise und Unterlagen von mir?

Bevor es für dich als Volunteer in dein RGV-Zielland geht, sind einige Vorbereitungen zu treffen. Selbstverständlich helfen wir dir dabei. Zu den Reisevorkehrungen zählt auch das Bereitstellen von notwendigen Unterlagen. Nur so können wir aktiv werden und deinen Aufenthalt vor Ort in die Wege leiten.

Bitte sende uns zunächst deinen Lebenslauf und dein Motivationsschreiben. Die übrigen Unterlagen kannst du uns zu einem späteren Zeitpunkt zukommen lassen. Alle Unterlagen kannst du per E-Mail oder postalisch an uns senden. Es werden KEINE Unterlagen im Original benötigt.

1. Tabellarischer Lebenslauf

Bei RGV kannst du dich für ein Projekt aus über 100 Freiwilligenprojekten und Praktikumsstellen entscheiden. Daher ist es wichtig und sinnvoll, dass unsere Teamleiter/innen vor Ort Hintergrundinformationen zu deiner Person bekommen, um dich in einem passenden Projekt platzieren zu können.

Vor allem im Bereich des Auslandspraktikums werden die Stellen individuell vergeben. Das heißt, ein Praktikum wird immer nur auf Anfrage organisiert. Hierfür ist es also entscheidend welche Vorkenntnisse und Erfahrungen du mitbringst. Diese sind insbesondere bei den medizinischen Projekten sehr wichtig.

2. Motivationsschreiben

In deinem Motivationsschreiben hast du zum einen die Chance uns deine Wünsche und Erwartungen für deine Projektplatzierung zu beschreiben. Zum anderen ist es für uns ein erster Nachweis deiner Sprachkenntnisse. Denn du solltest dein Motivationsschreiben auf Englisch bzw. für Togo auf Französisch verfassen und immer persönlich unterschreiben.

3. Nachweis über deine Sprachkenntnisse

In fast allen RGV-Zielländern ist die Verständigung neben den Landessprachen auch mit Englisch möglich, außer in Togo, wo Französisch gesprochen wird. Vor allem im Projekt solltest du dich mit den Mitarbeitenden und z. B. Patienten/innen austauschen können. Wir möchten sicher gehen, dass dein Einsatz eine Bereicherung für dich und die Menschen vor Ort wird. Das funktioniert jedoch nur mit ausreichenden Sprachkenntnissen. Hier mehr dazu.

4. Führungszeugnis

Um die Kinder vor Ort zu schützen, möchten wir sicher gehen, dass du nicht vorbestraft bist. Als Nachweis benötigen wir deshalb ein erweitertes Führungszeugnis von dir. Mit einer Bestätigung von uns kannst du dieses einfach bei deiner Meldebehörde beantragen. Das Dokument zur Beantragung des Führungszeugnis liegt deiner Reisebstätigung (postalisch versendet) bei. Bitte frage diese Bestätigung bei uns an solltest du es nicht mehr auffinden können. Im erweiterten Führungszeugnis sind im Vergleich zum privaten Führungszeugnis alle Straftaten aufgelistet. Wir können somit überprüfen, ob du dich im Umgang mit Kindern schon einmal strafbar gemacht hast. Auf den Schutz von Minderjährigen legt RGV besonderen Wert. Lies hier mehr zu unseren Kinderschutzrichtlinien.

Infos zur Beantragung eines erweiterten Führungszeugnisses:

Da dein Einsatz ehrenamtlich ist, kannst du problemlos ein erweitertes Führungszeugnis beantragen. Von uns erhältst du dafür eine schriftliche Aufforderung zur Vorlage bei deiner Meldebehörde. In der Regel dauert die Bearbeitung deines Antrags dann etwa ein bis zwei Wochen. Zum Zeitpunkt deiner Abreise darf das erweiterte Führungszeugnis allerdings nicht älter als 3 Monate sein. Der Antrag für das erweiterte Führungszeugnis ist meist kostenlos für dich. Frage dafür am besten bei deiner Meldebehörde nach.

5. Reisepass-Kopie der Fotoseite

RGV bucht Flüge für dich und eine Kopie deines Reisepasses ist dafür zwingend notwendig. Zudem haben wir auf diese Weise auch einer Sicherheits-Kopie für dich zur Hand, sollte dir dein Pass vor Ort abhanden kommen. RGV gibt keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Du musst dir also keine Sorgen machen.

6. Auslandsversicherungsnachweis

Egal ob zuhause oder im Urlaub – Unfälle können immer passieren, auch bei deiner Freiwilligenarbeit oder deinem Auslandspraktikum. Aus diesem Grund möchten wir sicherstellen, dass du im Fall der Fälle ausreichend versichert bist. Wichtig bei der Versicherung ist es, dass diese auch beim Arbeiten im Ausland greift. Einige Versicherer decken keinen Rücktransport ab oder versichern dich nur, wenn du im Urlaub bist. Erkundige dich daher genau, ob bei deiner Versicherung der Versicherungsschutz auch für das Arbeiten im Ausland vorhanden ist. Wenn nicht, gibt es die Möglichkeit, die Volunteer- und Praktikanten-Versicherung der Europäischen Reiseversicherung (ERV) abzuschließen. Sie bietet optimalen Reiseschutz für dich als Volunteer oder Praktikant/innen. Hier mehr dazu.

Für minderjährige Teilnehmende: Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bzw. Eltern mit Unterschrift

Wenn du unter 18 Jahren bist, brauchen wir aus rechtlichen Gründen von deinen Erziehungsberechtigten bzw. Eltern eine unterschriebene Einverständniserklärung, dass du mit RGV ins Ausland reisen darfst.

Zusätzliche Unterlagen für den medizinischen Bereich:

Internationale Geburtsurkunde als Kopie

Krankenhäuser und andere medizinische Einrichtungen benötigen von dir eine Internationale Geburtsurkunde. Diese ist Voraussetzung, um in einem medizinischen Projekt tätig zu werden. Die Internationale Geburtsurkunde kannst du einfach beim Standesamt deines Geburtsortes beantragen. Die Beantragung ist in der Regel problemlos hier online möglich. Bei den meisten Standesämtern musst du eine Gebühr von 10 Euro für die Internationale Geburtsurkunde zahlen.

Zusätzliche Unterlagen für ein Sabbattical

Gerade beim Skills Based Volunteering (Sabbatical oder Sabbatjahr), also der Freiwilligenarbeit mit Vorkenntnissen, sind deine bisherigen praktischen Erfahrungen entscheidend. Es ist daher wichtig, dass du uns alle Zeugnisse und Belege von Berufs- bzw. Studienabschlüssen auf Englisch vorlegen kannst. So können wir diese an deine künftige Einsatzstelle weitergeben. Die Mitarbeitenden vor Ort können dich dann, je nach Vorkenntnissen, besser einteilen.

Nachdem wir alle Unterlagen von dir haben, steht deiner Freiwilligenarbeit oder deinem Auslandspraktikum nichts mehr im Wege!

Autorin: Elisabeth Walther, RGV Online-Redaktion