Pflegepraktikum in Kapstadt Erfahrungsbericht

Medizin Praktikum und Freiwilligenarbeit im Kinderkrankenhaus in Südafrika

Freizeitgestaltung in Kapstadt und Umgebung

Cape Town ist eine wundervolle Stadt in Südafrika, sie liegt, umgeben von traumhaft schönen Stränden, zwischen dem Atlantischen und dem Indischen Ozean. Der City Bowl wird durch die beeindruckenden Berge Table Mountain, Lions Head, Signal Hill und Devils Peak eingerahmt.

Die Freizeitgestaltung ist abwechslungsreich, denn Kapstadt hat viel zu bieten. Auf dem Programm stehen Wellenreiten, Strandausritte, Wanderungen in den Bergen sowie durch den Botanischen Garten, Shopping in riesigen Malls, Museumsbesuche und auch kulinarisch gibt es viel zu entdecken. Besonders empfehlenswert sind die vielen Foodmarkets. In der Umgebung gibt es viele tolle Ausflugsziele, wie beispielsweise den West Coast Nationalpark oder einige Safaris entlang der Garden Route. Man sollte auch auf jeden Fall in der Studentenstadt Stellenbosch für einen Chocolate-Cheese-Cake vorbeischauen.

Die Lebenshaltungskosten sind deutlich niedriger als in Deutschland. Dies ermöglicht auch den ein oder anderen Restaurantbesuch, Konzerte und auch das Feiern muss hier nicht zu kurz kommen.

Unterkünfte während des Pflegepraktikums in Kapstadt

Meine Zeit in Kapstadt habe ich zu einem Teil in einer Gastfamilie (8 Wochen) und zum anderen Teil im Student House (2 Wochen) verbracht. Ich fand beide Aufenthalte sehr bereichernd.

Meine südafrikanische Gastfamilie

Die Zeit in der Gastfamilie hat mir einen Einblick in das südafrikanische Leben gewährt und ich hatte die Möglichkeit mein Englisch zu verbessern. Leider war die Gastfamilie relativ weit weg vom Stadtzentrum und es war umständlich ohne Auto etwas zu unternehmen. Da wir aber zusammen mit anderen Freiwilligen dort gewohnt haben, konnten wir uns gemeinsam ein Auto mieten und wurden dadurch flexibler.

Student House in Kapstadt

Die Zeit im Student House war auch sehr schön. Der Vorteil ist, dass man zentraler wohnt und leichter in die Stadt kommt. Außerdem lebt man mit vielen Gleichaltrigen zusammen, mit denen es sehr lustig sein kann. Allerdings kommt hier das Englisch ein bisschen zu kurz.

Mein Praktikum im Day Hospital

Ich habe 8 Wochen im Day Hospital gearbeitet und weitere 2 Wochen als Play Volunteer im Children’s Hospital.

Die Arbeitszeiten während meinem Pflegepraktikum in Kapstadt waren sehr gut, so dass genug Zeit für die Freizeitgestaltung geblieben ist. Die Tätigkeiten im Day Hospital sind sehr beschränkt. Daher kann es dort leider schnell langweilig werden. Allerdings hat man hier auch die Möglichkeit, in viele verschiedene medizinischen Bereiche hineinschnuppern zu dürfen. Hauptsächlich befindet man sich in der Notaufnahme, daneben gibt es auch eine Geburtenstation, eine Kinderzahnklinik und einige Hausärzte.

Es ist auf jeden Fall eine Erfahrung wert, die medizinische Versorgung und Notfallmedizin in Südafrika kennenzulernen. Es bestehen definitiv große Unterschiede zu Deutschland, besonders in der Hygiene. Wenn man Glück hat, sind nette Ärzte auf den Stationen, die einem Einiges erklären.

Freiwilligenarbeit im Kinderkrankenhaus

Die Zeit im Kinderkrankenhaus in Kapstadt hat mir besonders viel Spaß gemacht. Zu den Hauptaufgaben zählt die Kinderbeschäftigung. Man kann sich sehr leicht einbringen und hat das Gefühl wirklich helfen zu können. Man spielt und lernt mit ihnen oder liest ihnen einfach nur etwas vor. Die Kinder freuen sich sehr darüber und das gibt einem viel zurück.

Fazit: Eine unvergessliche Erfahrung

Ich bin sehr froh über die wundervolle Zeit in Südafrika. Kapstadt war ein wirklicher Glücksgriff und ich würde es jederzeit wiederholen. Durch die Zeit in Südafrika wird man offener, toleranter und vor allem gelassener. Ich kann nur jedem empfehlen auch eine Zeit im Ausland zu verbringen. Man lernt so viele liebe Menschen kennen und man nimmt so viele bereichernde Eindrücke mit nach Deutschland, die man nie wieder vergessen wird.

Pflegepraktikum in Kapstadt Erfahrungsbericht von Charlotte K., 27. 04. 2015

Zum Projekt

Bildergalerie

Charlotte im Krankenhaus in Südafrika
Charlotte im Krankenhaus in Südafrika
Während des Praktikums in Südafrika sieht Charlotte viel vom Land
Während des Praktikums in Südafrika sieht Charlotte viel vom Land