Freiwilligenarbeit im Kindergarten in Namibia

Erfahrungsbericht zu meiner Arbeit mit Kindern in Windhoek

Ich habe mich entschieden nach Namibia zu gehen, um dort Freiwilligenarbeit in einem Kindergarten zu machen.

Das Leben im Student House

Seit dem 1.September bin ich in der Hauptstadt Windhoek und habe in einem Student House in einem Zimmer gelebt, das ich mir mit fünf anderen Freiwilligen teilte. Küche, Bad und Aufenthaltsraum werden von allen deutschen und afrikanischen Freiwilligen und Studenten genutzt.

Die Freiwilligenarbeit im Kindergarten

Der Kindergarten ist in Katutura, einer deutlichen ärmeren Gegend. Der Kindergarten dort betreut 0 bis zweijährige (in einem alten Schulbus), eine Vorschulklasse sowie eine erste Klasse. Die Arbeit dort erfordert viel Eigeninitiative, da die Kinder und die Erzieher bzw. Lehrer teilweise selbst nur schlecht Englisch sprechen können. Es macht trotzdem sehr viel Spaß, mit den Kindern zu arbeiten, mit ihnen zu lachen und einfach Zeit zu verbringen. Man sollte auf jeden Fall viele Ideen mitbringen und auch selber einfach umsetzten. Die Lehrer freuen sich über jede Hilfe und Beschäftigung mit den Kindern und auch von dir einiges zu lernen. Mir sind die Kinder nach kurzer Zeit bereits sehr ans Herz gewachsen, auch wenn es jeden Tag immer wieder eine Herausforderung war. Jedes Kind möchte deine Aufmerksamkeit und Liebe. Die Menschen lassen sich hier bei allem sehr viel Zeit und sind alles andere als gestresst, sondern offen, herzlich, freundlich und humorvoll. Mit dem Taxi sind wir problemlos überall hingekommen, da es sehr preiswert ist. „Unser“ Taxifahrer, der uns zu unseren Projekten bringt ist sehr zuverlässig und immer erreichbar gewesen und wir Freiwilligen haben uns gut mit ihm verstanden.

Freizeitgestaltung in Namibia

In der Woche habe ich von morgens 8.00 Uhr bis mittags gearbeitet, an den ersten drei Wochenenden habe ich gemeinsam mit einigen anderen Freiwilligen auch Ausflüge zur Sossousvlei (Wüste), nach Swakopmund, einem Ort an der Westküste, und in den Etosha Nationalpark (Safari) gemacht. Diese haben wir unabhängig von RGV gemacht. Es war alles unglaublich schön.

Das Schönste am Aufenthalt

Mir ist im Student House nie langweilig gewesen, man fühlt sich wie in einer großen Familie und die Arbeit mit den Kindern ist für mich zudem das Schönste an dem Aufenthalt hier, sowie die Zeit und den Spaß mit den anderen Freiwilligen und Afrikanern. Man hat das Gefühl die Kinder geben einem mehr als man ihnen zurückgeben kann und sie sind sehr traurig zu wissen, dass man zurück nach Deutschland geht. Ich habe hier von allen viel und Neues gelernt und wünschte, ich hätte noch etwas länger bleiben können.

Freiwilligenarbeit im Kindergarten in Namibia, Erfahrungsbericht von Themri K., 08.01.2017

Zum Projekt

Bildergalerie

Freiwilligenarbeit im Kindergarten in Namibia
Freiwilligenarbeit im Kindergarten in Namibia
Kinder betreuen in Namibia
Kinder betreuen in Namibia
Kreatives Arbeiten mit Kindern in Windhoek
Kreatives Arbeiten mit Kindern in Windhoek